top of page

Fahrradhelm für Kind: Tipps und Tricks für die ideale Auswahl


Umweltfreundlich pendeln: Der positive Einfluss von E-Bikes

Ein Fahrradhelm für Kind ist unverzichtbar für die Sicherheit deines Kindes beim Radfahren. Es ist wichtig, dass Kinder immer einen Helm tragen, sei es beim Fahren mit Spielzeugen wie Rollern, Inline-Skates oder im Kindersitz bzw. Anhänger. Der richtige Kinderhelm kann im Falle eines Sturzes entscheidend sein. Im Folgenden stellen wir dir Tipps und Tricks vor, wie du den idealen Fahrradhelm für dein Kind auswählen kannst, um Sicherheit und Komfort zu gewährleisten.


Die Bedeutung der passenden Größe und Passform


Die richtige Größe und Passform eines Fahrradhelms sind entscheidend für die Sicherheit deines Kindes. Ein gut sitzender Helm sollte weder zu locker noch zu eng sein und nicht leicht verrutschen. Der Helm sollte etwa einen Finger breit über den Augenbrauen sitzen und auf dem Kopf waagerecht positioniert sein. Die Kinnriemen sollten eng anliegen, jedoch so, dass du noch zwei Finger zwischen Riemen und Kinn deines Kindes platzieren kannst.


Messanleitung für die richtige Helmgröße


  1. Kopfumfang messen: Verwende ein Maßband, um den Kopfumfang deines Kindes zu messen. Platziere das Maßband etwa einen Finger breit über den Augenbrauen und Ohren.

  2. Richtige Größe auswählen: Nachdem du den Kopfumfang gemessen hast, füge einen Zentimeter zum gemessenen Wert hinzu, um die Helmgröße in Zentimetern zu bestimmen. Wähle immer das untere Ende des Größenbereichs, wenn du zwischen zwei Größen entscheiden musst.

  3. Anpassungsfunktionen berücksichtigen: Einige Helme bieten verstellbare Funktionen wie ein Drehrad oder ein Einstellrad am Hinterkopf, die eine bessere Passform ermöglichen.

Besuch im Fachgeschäft


Für eine umfassende Beratung ist es ratsam, ein lokales Fahrradgeschäft aufzusuchen. Dort kannst du verschiedene Helme ausprobieren und sicherstellen, dass der Helm richtig sitzt. Der Helm sollte eng anliegen, aber dennoch bequem sein. Achte darauf, dass der untere Rand des Helms parallel zum Boden ist und die Riemen ein "V" um die Ohren bilden.


Sicherheitsmerkmale und -zertifizierungen


Sicherheitszertifikate und Standards


Für die Sicherheit deines Kindes ist es unerlässlich, dass der Fahrradhelm verschiedene Sicherheitszertifikate und Standards erfüllt. Achte darauf, dass der Helm das CE-Kennzeichen und die EN 1078 Zertifizierung trägt. Diese Europäische Norm stellt sicher, dass der Helm den Anforderungen für Radfahr- und Skateboardhelme entspricht. Zusätzlich bieten Helme mit dem GS-Zeichen eine geprüfte Sicherheit, die in Deutschland anerkannt ist.


Technologien für erhöhten Schutz


Moderne Helme integrieren fortschrittliche Technologien wie das MIPS (Multi-Directional Impact Protection System), das zusätzlichen Schutz bei Rotationskräften bietet, die bei einem Sturz auftreten können. Diese Technologie ist besonders wichtig, da sie dazu beiträgt, die Risiken von Gehirnverletzungen zu minimieren. Helme, die diese Technologie verwenden, sind oft als besonders sicher eingestuft und bieten deinem Kind einen erweiterten Schutz.


Wichtige Überlegungen nach einem Unfall


Es ist entscheidend, den Helm deines Kindes nach einem Unfall zu ersetzen, auch wenn keine sichtbaren Schäden vorliegen. Kleine Risse oder Brüche können die Schutzfunktion des Helms erheblich beeinträchtigen. Selbst wenn der Helm unbeschädigt erscheint, kann die Struktur geschwächt sein, was bei einem weiteren Sturz zu ernsthaften Verletzungen führen kann. Daher sollte nach jedem Unfall, bei dem der Helm beteiligt war, ein neuer Helm angeschafft werden, um die Sicherheit zu gewährleisten.


Komfort und Design


Beim Kauf eines Fahrradhelms für dein Kind solltest du neben der Sicherheit auch den Komfort und das Design berücksichtigen. Ein guter Helm ist nicht nur sicher, sondern auch angenehm zu tragen und optisch ansprechend, sodass dein Kind ihn gerne trägt.


Wichtige Komfortmerkmale


  1. Anpassbare Polsterung: Helme wie der UVEX IAS bieten herausnehmbare und waschbare Polsterungen, die sich leicht reinigen lassen und für zusätzlichen Komfort sorgen.

  2. Verstellbare Kinn- und Seitenriemen: Diese sollten gepolstert sein, um Scheuern zu vermeiden und eine individuelle Anpassung zu ermöglichen.

  3. Leichtes Design: Achte darauf, dass der Helm nicht zu schwer ist, damit dein Kind ihn ohne Beschwerden über längere Zeit tragen kann.

Design und Belüftung


Ein ansprechendes Design ist entscheidend, damit dein Kind den Helm gerne trägt. Modelle wie der Alpina Ximo Flash bieten nicht nur Sicherheit, sondern auch coole Designs mit integrierten LED-Rücklichtern, die die Sichtbarkeit verbessern. Zudem ist eine gute Belüftung wichtig, um Überhitzung zu vermeiden. Helme mit ausreichenden Lüftungsschlitzen und Schutznetzen gegen Insekten, wie sie viele Modelle bieten, sorgen für eine angenehme Fahrt.


Sicherheitsmerkmale und Sichtbarkeit


Zusätzlich zu den grundlegenden Sicherheitsmerkmalen sollten Helme auch über reflektierende Aufkleber oder eine integrierte Beleuchtung verfügen, um die Sichtbarkeit bei schlechten Lichtverhältnissen zu erhöhen. Dies ist besonders wichtig für die Sicherheit deines Kindes auf der Straße.


Pflege und Wartung des Fahrradhelms


Regelmäßige Inspektion und Lagerung


Achte darauf, den Fahrradhelm deines Kindes regelmäßig auf Verschleiß und Beschädigungen zu überprüfen. Solltest du Risse oder starke Abnutzungserscheinungen feststellen, ist es Zeit für einen neuen Helm. Lagere den Helm an einem kühlen, trockenen und dunklen Ort, fern von direkten Hitzequellen wie Heizkörpern oder dem Armaturenbrett eines Autos, um Materialermüdung zu vermeiden.


Reinigung und Pflege


Reinige den Helm regelmäßig mit lauwarmem Wasser und einer milden Seifenlösung. Vermeide den Einsatz von aggressiven Chemikalien oder Lösungsmitteln, da diese das Material des Helms beschädigen können. Nach der Reinigung sollte der Helm an einem gut belüfteten Ort fern von direkter Sonneneinstrahlung getrocknet werden.


Umgang mit Modifikationen und Austausch


Vermeide jegliche Modifikationen am Helm, wie das Anbringen von Aufklebern oder das Bemalen, da dies die Struktur des Helms schwächen kann. Zudem ist es wichtig, den Helm alle fünf Jahre oder nach einem signifikanten Aufprall zu ersetzen, selbst wenn er äußerlich unbeschädigt erscheint, um die maximale Schutzfunktion zu gewährleisten.


Fazit


Die Auswahl des idealen Fahrradhelms für dein Kind ist ein wichtiger Schritt, um Sicherheit und Komfort während der Fahrt zu gewährleisten. Wir haben die Bedeutung der passenden Größe und Passform hervorgehoben, die richtigen Sicherheitszertifikate betont und auf fortschrittliche Schutztechnologien wie MIPS hingewiesen. Zudem wurde die Wichtigkeit von Komfortmerkmalen und einem ansprechenden Design für die Akzeptanz bei Kindern dargelegt. Diese Aspekte sind entscheidend, um sicherzustellen, dass dein Kind in jeder Situation gut geschützt ist.


Es ist ebenso wichtig, den Helm regelmäßig zu überprüfen und die Pflegehinweise zu beachten, um seine Schutzwirkung langfristig zu erhalten. Sollte der Helm einen Sturz miterlebt haben, ist es unerlässlich, ihn zu ersetzen, um die Sicherheit nicht zu gefährden. Die Investition in einen hochwertigen Helm zahlt sich durch den Schutz, den er bietet, und die Sicherheit, die er deinem Kind beim Radfahren verleiht, aus. Denke daran, dein Kind bei der Auswahl einzubeziehen, damit es einen Helm erhält, den es gerne trägt. Unsere persönliche Produktempfehlung sind die Kinderfahrradhelme der Marke uvex, die auch bei uns erhältlich sind.


FAQs


1. Worauf sollte man bei der Auswahl eines Fahrradhelms achten?


Ein Fahrradhelm sollte waagerecht auf dem Kopf sitzen und die Schläfen, den Hinterkopf sowie die Stirn bedecken. Der Helm sollte fest sitzen, ohne zu wackeln oder zu rutschen, und der Kinnriemen muss straff genug sein, um noch einen Finger zwischen Kinn und Riemen zu passen.


2. Wie messe ich meine Kopfgröße für einen Fahrradhelm? 


Um die richtige Größe zu ermitteln, beginne mit dem Maßband über einem Ohr, führe es über die Stirn, das andere Ohr und den Hinterkopf bis zurück zum Ausgangspunkt. Das Maßband sollte am Hinterkopf knapp über dem Schädelknochen und auf der Stirn etwa zwei Fingerbreit über den Augenbrauen verlaufen.


3. Welche Merkmale sind bei einem guten Fahrradhelm wichtig?


Ein hochwertiger Fahrradhelm verfügt über effektive Lüftungsöffnungen und Luftkanäle auf der Innenseite, sowie ein einfach zu bedienendes Riemensystem mit breiten Befestigungsriemen. Die Größe des Helms sollte an die Kopfform des Trägers anpassbar sein, was durch einen verstellbaren Kopfring ermöglicht wird.

25 Ansichten0 Kommentare

Comments


bottom of page